• Tag der Wahrheit - Kurt Ostbahn & seine Chefpartie

Tag der Wahrheit - Kurt Ostbahn & seine Chefpartie

Posted By Georg Clam-Martinic / Clam Konzerte, Geschiche, Klam, Burgbrauerei /

Dr.Kurt Ostbahn und seine Chefpartie waren damals in aller Munde und sorgten für volle Häuser……die Zeit war auch anders,eben die Neunziger…….eine Aufbruchstimmung irgendwie und auch noch nicht so ein Überangebot an Veranstaltungen wie heute.

Das Wichtigste damals war das Plakatieren,Facebook und Co gabs noch nicht und die Printmedien kannten uns noch nicht ! So fuhren Michael und ich tagelang in der Gegend herum und klebten alles zu,Stadeltore,Geschäftslokale,Bäume,eben überall wo`s möglich war,auch an unerlaubten Stellen natürlich-ich erinnere mich an eine Flut von Anzeigen,die wir später bekamen. Obwohl wir schon damals eine treue Unterstützung durch den Raika-Jugendklub und seinem Leiter Walter Schnauder hatten,wussten wir eigentlich nicht wirklich wie der Vorverkauf lief……..aber man kann sagen "wir waren in aller Munde…"Einige meinten aber"das ist ein Schmäh,der Ostbahn Kurti kommt doch nie nach Klam,das kennt doch keiner"; Wir waren uns schon klar,das Leute kommen werden,aber über das Ausmaß waren wir dann doch verblüfft !

Dann kam der 3.Juli 1992,der Tag der Wahrheit sozusagen…..die Leute strömten schon am Nachmittag nach Klam,überall parkten Autos und Menschen-Trauben standen schon bald an den Eingängen.Als Kurt Ostbahn und seine Band eintrafen,fuhren wir zuerst in die Burg und ich zeigte Ihnen unseren schönen Familiensitz ... Wir hatten gleich einen guten Draht zueinander und auch meine damals schon betagten Eltern unterhielten sich gut mit den Musikern.

Die ganzen Arbeiten rund um das Konzert erledigten damals übrigens Franz Schweiger mit seinen Helfern,alles wurde improvisiert-klappte aber letztendlich gut und ich bin Franz heute noch dankbar für seine grosse Hilfe in den Anfangsjahren !

Über den Garten und den Brauerei-Turm geleiteten wir die Musiker schliesslich in den Braukeller,wo wir gemeinsam den Konzertbeginn abwarteten………als ich ca.eine halbe Stunde vor Beginn einmal ins Gelände schaute,blieb mir fast das Herz stehen-Massen von Menschen standen da,wie die Sardinen in unserem Gastgarten geschlichtet,auf den Dächern saßen sie,auf der schwankenden Pergola,die damals noch vor der Bühne stand,sogar auf den Bäumen sah man Zuschauer,nichteinmal eine Maus hätte da noch Platz gehabt !Ich muss ehrlich sagen,wir waren alle etwas besorgt über diese Ansammlung !

Als Dr.Kurt Ostbahn und seine Chefpartie die Bühne betraten,verwandelte sich der Gastgarten in eine "Brodelnde Hexenküche"-die Musiker waren damals wirklich on top in Österreich und alle sangen von Anfang an die Nummern mit !Es war einfach ein fulminantes Konzert,die Leute waren trotz der aufgeheizten Stimmung diszipliniert und der Abend wurde ein grosser Erfolg…..legendär war auch die Nachfeier im Keller,die bis in die frühen Morgenstunden dauerte……das "Burgbräu und der berühmte Bierbrand floss in Strömen"…….das waren halt die Neunziger…Rock`n Roll der besten Art !

More Posts